Beschreibung

ALEXANDRE CALAME
(Vevey 1810 – 1864 Menton)

Weidenbaum.
Notiz unten rechts mit Tinte: «dessiné par A Calame pour Ls. Humbert 1852». Bleistift. Sheet: 33:21,5 cm.
Provenienz: Louise Etiennette Agasse, sœur de l‘artiste, Genf; Madeleine Humbert, Genf; Elisabeth Senn-Humbert, Genf; Valentine Rieder-Senn, Genf; Andrée Rieder-Picot, Genf; Private Sammlung, Schweiz.
Alexandre Calame war wohl der wichtigste Landschaftsmaler der Romantic in Genf. Als Folge eines Unfalles verlor er als Kind sein rechtes Augenlicht und hatte Zeit seines Lebens eine schwächelnde Gesundheit. Er begann eine Banklehre bei einer Genfer Bank und zeichnete Landschaften in seiner Freizeit. Später begab er sich zum Landschafts- und Alpenmahler François Diday in die Lehre. François Diday weckte bei Calame die Leidenschaft für den natürlichen Charm der Berge und deren wilder und schöner Romantik. [44803].