Beschreibung

JOHANN GRIMM
(1675 Bern 1747)

Prospect von der Vestung und Statt Aarburg. Löblichen Canton=Bern gehörig. J: Grimm delineav: T: Laub sculp: J: L: Nöhtiger excud: Bernae
(1741). Schabkunst. 25,5:38,8 cm.
Interessante und sehr seltene Ansicht von Aarburg von Nordwesten. Gemalt wurde das Blatt von Johann Grimm und gestochen von Tobias Laub, einem Schabkunststecher, der sonst überwiegend Porträts schuf. Johann Grimm tat sich besonders als Miniatur- und Porträtmaler, aber auch als Heraldiker hervor. Er leitete eine Zeichenschule, die auch von J. L. Aberli besucht wurde. Mittelfalte. Rechte untere Ecke berieben. [41719].